Die Geige ist das Sopraninstrument der Streicherfamilie. Der Korpus besteht aus ca. 70 Teilen aus verschiedenen Holzarten. Diese Teile werden zusammen geleimt und lackiert. Die Qualität des Tons einer Geige hängt sehr von der Verarbeitung, der Holzart und der Zusammensetzung des Leims ab. Die Länge der Geige beträgt etwa 80 cm. Für Kinder gibt es auch kleinere Geigen. Der Geiger hält das Instrument zwischen der linken Schulter und dem Kinn. Mit den Fingern der linken Hand greift er die Saiten über dem Griffbrett aus Ebenholz. Die Saiten G – D – A – E sind über die gesamte Länge des Instruments gespannt und werden über die Wirbel am oberen Ende der Geige auf die richtige Tonhöhe gestimmt. Mit der rechten Hand streicht der Spieler über die Saiten mit einem Bogen. Der Bogen ist ein Holzstock, der mit Rosshaar bespannt ist.

Die Geige wird so vielseitig eingesetzt, dass sich die Möglichkeiten hier gar nicht aufzählen lassen. Es gibt unzählige Notenliteratur und unzählige Möglichkeiten für die Geige, sei es in der Kammermusik, im Orchester, im Rock- und Popbereich. Auch in der heutigen Zeit ist die Geige durch Ann Sophie Mutter und David Garrett ein angesagtes Instrument.

Lehrkräfte