Burkhard Fabricius

Gedanken zum Schlagzeug

"Rhythm Is It"
Das Schlagzeug ist eines der vielfältigsten Instrumente, da die ganze Bandbreite der Percussion weltweit ein schier unerschöpflicher Fundus und in jeder Kultur zu Hause ist. Auf jedem Kontinent der Erde haben sich universelle Kommunikationsabläufe mit Hilfe der Rhythmik etabliert, so wie Musik an sich ja eine universelle Sprache ist, die Völker einander näher bringen kann. Ein grosser Teil lässt sich auf das klassische Drumset übertragen und ich bemühe mich, sowohl die Vielfalt zu präsentieren, als auch auf die individuellen Bedürfnisse des Schülers einzugehen.

Es ist eine wunderbare Sache, gemeinsam zu musizieren. Für viele ist ein regelmässiger Musik- oder Instrumentalunterricht nicht selbstverständlich, da Terminüberschneidungen und der Kostenfaktor im Raum stehen. Ich versuche, meinen Schülern zu vermitteln, dass das Erlernen eines Intrumentes ein Privileg ist, welches jedoch neben den Pflichten, nämlich dem regelmässigen Üben auch Spass machen soll. Üben ohne Spass kann sehr enervierend sein und in einer Entäuschung münden. Daher halte ich es für sinnvoll, gleich zu Beginn dem Schüler die Freude und den grossen Zugewinn zu vermitteln, den gemeinsames Musizieren bietet und rate jedem/er dazu, sich möglichst schnell Gleichgesinnte zu suchen, mit welchen man Musik nicht nur spielen, sondern regelrecht erleben kann.

 

 

Betreute Fächer

Werdegang

  • Studium Schlagzeug bei Adel Shalaby und Werner Schmitt am Richard-Strauss Konservatorium mit Abschluss Diplom-Musiklehrer
  • Masterstudium an der University of Liverpool (Unterricht bei Eryl Roberts und Michael Talbot) mit Abschluss Master of Music Performance
  • Spielt in verschiedenen Münchener Ensembles, u.a. mit der Express Brass Band